Selbst wenn viele Tätigkeiten inzwischen aus Kostengründen an Hilfskräfte abgegeben werden, steigt der Bedarf an Fachpersonal laufend. Spezialisten werden für alle Bereiche des Gesundheitswesens gesucht, angefangen bei Kliniken und psychiatrischen Kliniken über Pflegeheime und Spitex-Zentren bis hin zur häuslichen Pflege. Langfristig gesehen lässt sich der Personalmangel bei den Pflegeberufen nicht mehr durch Hilfskräfte und Fachkräfte aus dem Ausland decken. Das wirkt sich auf den Lohn einer Pflegefachfrau positiv aus. Die Nachteile dieses Berufes sind die unregelmässigen Arbeitszeiten sowie die häufigen Wochenend- und Nachtschichten. Doch der Umgang mit den Menschen macht Freude, sodass dieser Beruf mehr ist als einfach nur ein Job und man die Nachteile in Kauf nimmt.

 

Durchschnittliche Löhne und Gehälter von Pflegekräften

Das Gehalt einer Pflegefachfrau in der Schweiz hängt sowohl von den Qualifikationen als auch dem Arbeitsbereich ab. So bewegt sich der Lohn einer Pflegefachfrau/Pflegefachmann Lohn auf Diplomniveau zwischen dem Durchschnittseinkommen eines Heizungsmonteurs und einer Postangestellten. Kann er/sie eine Zusatzausbildung nachweisen, wird einem diplomierten Pflegefachmann beziehungsweise einer diplomierten Pflegefachfrau ein Lohn annähernd in Höhe des Salärs eines Sozialarbeiters gezahlt. Das Diplom von einer höheren Fachschule beinhaltet aufgrund der umfangreicheren Ausbildung in der Regel eine höhere Bezahlung. So konkurriert der Lohn einer Pflegefachfrau HF/Pflegefachmann HF Lohn mit dem monatlichen Honorar eines gut ausgebildeten Kochs oder eines Architekten. Ist die Pflegefachfrau/der Pflegefachmann befähigt, besondere Aufgaben zu übernehmen, wird der Lohn HF für Pflege dem Gehalt einer Pflegedienstleitung gleichgestellt und entspricht ungefähr dem eines Bauleiters.

 

Löhne und Gehälter in den Kantonen Aargau, St. Gallen, Schwyz und Zürich

Im Aargau erhält eine 38 Jahre alte Fachfrau für Gesundheit einen Lohn, der etwas über dem Lohn einer Krankenschwester in der Schweiz liegt, wenn sie rund 14 Jahre Berufserfahrung vorweisen kann.

In St. Gallen bewegt sich das Durchschnittsgehalt einer Pflegefachfrau im Alter von 41 Jahren mit 16 Jahren Berufserfahrung um das Gehalt eines Goldschmieds. Mit 18 Jahren Berufserfahrung hat eine 41 Jahre alte Krankenschwester ein Gehalt ähnlich dem eines Polizisten. Damit bekommen Krankenschwestern betreffend Lohn in der Schweiz im Kanton St. Gallen die beste Bezahlung.

Der Lohn einer Pflegefachfrau im Alter von 45 Jahren mit 27 Jahren Berufserfahrung bewegt sich im Kanton Schwyz zwischen dem Honorar eines Servicetechnikers Sanitär und dem eines Bauleiters. Mit 24 Jahren Berufserfahrung verdient eine 45 Jahre alte Krankenschwester den Lohn ähnlich dem eines Hauswarts.

Der Kanton Zürich zahlt in öffentlichen Spitälern einer diplomierten Pflegefachfrau einen Mindestlohn zwischen dem Gehalt eines Automechanikers und dem eines Sozialarbeiters. Ohne Diplom bekommt eine Pflegefachfrau einen Lohn ähnlich einer Postangestellten. Im Spitex-Bereich liegt der Mindest-Lohn einer Fachfrau für Gesundheit etwas unter dem eines Bauzeichners, was auch dem Mindest-Lohn für eine diplomierte Pflegefachfrau HF in der Grossregion Zürich sowie der Nordschweiz entspricht. Bereichsleiter in öffentlichen Spitälern des Kantons Zürich bekommen ein ähnliches Gehalt wie Bauzeichner im Durchschnitt. Handelt es sich um Heime mit mehr als 100 Plätzen, erhält der Leiter für die Bereiche Pflege und Betreuung ein Salär ähnlich dem Einkommen eines Piloten First Office. Der Lohn einer Krankenschwester im Kanton Zürich ist genauso hoch wie im Aargau. Sie bekommt im Alter von 37 Jahren mit 12 Jahren Berufserfahrung ein Honorar wie ein Automechaniker. Dabei gilt es zu beachten, dass die Dipl. Pflegefachfrau/der Dipl. Pflegefachmann der diplomierten Krankenschwester/dem diplomierten Krankenpfleger entspricht. Das Diplom zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann können Sie genauso wie die Nachweise für eine Zusatzausbildung an einer Fachhochschule oder einer höheren Fachschule erwerben.

Nähere Informationen zu Lohn und Gehalt von Pflegefachkräften finden Sie unter folgenden Links:
https://pflege-berufe.ch/lohn-pflegefachfrau
https://www.medinside.ch/de/post/loehne-2017-vergleichen-sie-ihr-gehalt

 

Die Lohnentwicklung für Pflegefachpersonal

Wie in jedem anderen Beruf erhöht sich im Laufe der Jahre und der daraus resultierenden wachsenden Berufserfahrung für eine Fachfrau Gesundheit beziehungsweise einen Fachmann Gesundheit der Lohn. Der Lohn der Dipl. Pflegefachfrau HF beziehungsweise der Pflegefachfrau FH- Lohn ist dabei höher und steigt etwas schneller als bei Pflegefachpersonal ohne Abschluss an einer höheren Fachschule beziehungsweise einer Fachhochschule. Was eine diplomierte Pflegefachfrau HF als Lohn genau verdient, hängt dabei sowohl vom Alter als auch der Region und dem Einsatzgebiet ab. Der HF Pflege-Lohn sollte sich zumindest an den Mindestlöhnen der Region Zürich orientieren. Private Einrichtungen zahlen in der Regel mehr als staatliche Anstalten.

 

Pflegefachkraft – ein Job mit Zukunft

Als Pflegefachfrau HF ist der Lohn auf Ihrer jetzigen Stelle nicht angemessen? Sie möchten als Dipl. Pflegefachfrau mehr Lohn? Dann sollten Sie keine Zeit mehr verstreichen lassen und jetzt handeln. Wir finden für Sie die perfekte Stelle im Pflegebereich, egal, ob Sie den Job wechseln wollen, als Quereinsteiger eine neue Herausforderung suchen oder frisch von der Schule kommen. Wir sind für Sie da und unterstützen Ihre Suche. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Bewerbung mit absoluter Diskretion.

 

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

Vielleicht wartet Ihre neue Traumstelle schon auf Sie!