Vielleicht haben Sie es selbst schon erlebt: Eine schwere Krankheit, eine unangenehme Untersuchung im Spital. Egal, wie selbstbewusst man sonst im Leben steht, in dieser Situation ist man meistens sehr verletzlich und wünscht sich Trost und/oder Zuspruch. Auch wenn man mit einer komplizierten Diagnose konfrontiert wird, ist es wichtig, dass eine Fachangestellte für Gesundheit oder eine Pflegefachfrau ein offenes Ohr hat und als “Dolmetscherin” zwischen Arzt und Patient fungieren kann. Je nach Krankheit gibt es viel Erklärungsbedarf für Diagnose, Therapien und medikamentöse Behandlung. Wie wichtig dieser Zuspruch für viele Patienten ist und warum er zunehmend zu kurz kommt, lesen Sie in diesem Artikel.

In den Kliniken in der Schweiz ist es zum Alltag geworden, dass für diese wichtigen Patientenanliegen immer weniger Zeit bleibt. Bei vielen Jobs im Spital geht viel Zeit für die Dokumentation geleisteter Arbeit verloren. Diese Zeit fehlt dann bei Patientenanliegen. Dass grundsätzlich eine Leistungserfassung in FAGE-Stellen – und auch bei Stellen für die Pflegefachfrau – notwendig ist, ist verständlich. Das sollte allerdings nicht so weit gehen, dass statt dem Patienten nur mehr verrechenbare Teilleistungen gesehen werden.

Unzufriedenheit in Pflege-Jobs durch emotionalen Druck

Für viele Ausübende von Pflegeberufen stellt es einen enormen Druck dar, zu wissen, dass sie direkt beim Patienten gebraucht würden, aber die Zeit dafür fehlt. Unter Druck zu arbeiten fördert auf Dauer nicht nur die Unzufriedenheit des Personals, sondern auch die Fehlerquote. Und wer innerlich beginnt, sich von seinem Job als Pflegefachfrau oder Fachangestellte Gesundheit zu verabschieden, für den ist es bis zur tatsächlichen Kündigung meistens kein weiter Weg mehr. Viele empathische Pflegekräfte entscheiden sich über kurz oder lang, ihren Dienst zu quittieren, weil sie es mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren können, niemandem gerecht zu werden.
Uns von Goodlife Personal sind diese Punkte bei Berufen im Gesundheitswesen durchaus bewusst, denn wir stehen in dauernder Kommunikation mit Arbeitgebern und -nehmern aus dem Gesundheitswesen. Wir kennen die Anliegen und Wünsche von beiden Seiten und vermitteln dementsprechend.

Für mehr Zufriedenheit in der Pflege – Goodlife Personalvermittlung

Manche Pflegekräfte entscheiden sich auch für eine Teilzeitbeschäftigung, weil sie die Nachteile eines Vollzeitjobs nicht mehr in Kauf nehmen möchten. Das führt natürlich auch wieder zu finanziellen Einbussen, denn der Lohn einer Pflegefachfrau lässt oftmals zu wünschen übrig. Auch bei der Stellenposition Fachfrau Gesundheit könnte der Lohn oft noch höher sein. Bevor Sie sich von Gesundheitsberufen abwenden, würden wir uns freuen, Sie bei Goodlife Personal begrüssen zu dürfen. Wir helfen Ihnen dabei, eine passende Stelle mit passendem Lohn zu vermitteln, wo auch die Menschlichkeit nicht zu kurz kommt.

Kontakt aufnehmen

Wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen möchten, steht Ihnen auf unserer Website das Kontaktformular zur Verfügung. Wir werden Ihre Unterlagen diskret und vertraulich behandeln.

Hier könnte bereits Ihr Traumjob dabei sein

Wenn Sie auf Jobsuche sind, können Sie unser Stellenportal nutzen, die Jobbörse für Pflegeberufe. Sie können entweder mit einem bestimmten Suchbegriff in der Pflege-Jobbörse stöbern oder sich in den beiden Kategorien Akut- und Langzeitpflege nach dem passenden Job umsehen.

Bildquelle: ©Africa Studio , stock.adobe.com